Московский Иняз
имени Мориса Тореза
Московский государственный
лингвистический университет

Центр немецкого языка и культуры

АфонченковаЮВ2017 
Директор центра Юлия Витальевна Афонченкова

Das Zentrum für die deutsche Sprache und Kultur (das DZ) wurde 1997 gegründet.

Sein Herz ist seine Bibliothek. Zugleich wird dieser Raum auch als Lesesaal benutzt. Das ist also ein Ort für Studium und Lektüre. Im zweiten großen Raum ist der Konferenzraum untergebracht. Es gibt noch zwei kleine Unterrichtsräume, denn jede Woche findet im DZ auch der Deutschunterricht statt.

Die Bibliothek wurde durch gemeinsame Anstrengungen der MSLU, der deutschen Botschaft, des Goethe -Instituts und des DAAD eingerichtet und wird stets ergänzt und erweitert. Die Videos haben wir von der deutschen Botschaft und die meisten Bücher vom Goethe-Institut geschenkt bekommen. Im Rahmen der Öffnungszeiten ist die Bibliothek Studierenden, Aspiranten, Lehrkräften und Außenstehenden zugänglich. Ausgeliehen werden können Videos, Audiokassetten, Belletristik, Lehrbücher, Zeitschriften und Zeitungen. Nicht ausgeliehen werden können Nachschlagewerke und Wörterbücher.

Wir beklagen uns nicht über Mangel an Tätigkeit. In unseren Aktivitäten legen wir großen Wert auf Information, Begegnung, Austausch, Sprachwettbewerb, Diskussion, auf die Belebung des deutsch-russischen Dialogs. Es geht also darum, Impulse  für ein gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen zu geben. Mit all unseren Projekten wollen wir in erster Linie Jugendliche erreichen.

Im DZ hat der DAAD-Lektor Sprechstunden für Stipendienbewerber. Hier finden landeskundliche und literarische Seminare, runder Tisch für Aspiranten, Fortbildungsseminare für russische Germanisten, Olympiaden, Konferenzen, Präsentationen und Autorenlesungen statt. Unsere Veranstaltungen genießen große Popularität in Moskau. Außerdem laufen im DZ auch deutsche Spielfilme.

немецкий центр DAS ZENTRUM FÜR DIE DEUTSCHE SPRACHE UND KULTUR.jpg   немецкий центр DAS ZENTRUM FÜR DIE DEUTSCHE SPRACHE UND KULTUR 2.jpg


События и мероприятия Центра


29 ноября 2018 г. 

Filmnachmittag im Deutschen Zentrum

2018-11-22_13-36-15.png
Lust auf Krimi?


Wir sehen uns gemeinsam den 
legendären Krimiklassiker nach 
dem Drehbuch von 
Friedrich Dürrenmatt (1958) an.

Wann: 29 November (Do) um 18 Uhr
Tatort: Raum 205.4
Filmdauer: 95 min.

Lass Kommissar Matthäi nicht im Stich…

12 ноября 2018 г.

Filmnachmittag im Deutschen Zentrum

Spurwechsel.
Ein Film vom Übersetzen
Встречное движение


Ist Ironie, etwa die so feine wie heitere Distanziertheit eines Thomas Mann, übersetzbar? Warum wimmelt es in russischen Texten von „Täubchen“ und „Herzchen“? Wird Kafkas Liftjunge Karl Rossmann gegen die Schulter oder in den Hintern gestoßen? Und wie kommt es, dass „aktualnost“ und „Aktualität“ nicht dasselbe bedeuten?

Spurwechsel. Ein Film vom Übersetzen fragt nach den Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen Kulturen, wie sie in den Sprachen zutage treten und von den Übersetzern gestaltet werden.

Dauer: Film 90 min, anschließende Besprechung 30 min
Wo: Deutsches Zentrum, 205.4
Datum: Dienstag, 12.11.18
Uhrzeit:15 Uhr

ANMELDUNG:
Dr. Nancy Hadlich (DAAD-Lektorin): nanhadlich@gmail.com
Aljona Shipilova (GfdS): a.shipilova@linguanet.ru

4 октября 2018 г. -
Freie Universität Berlin, Германская служба академических обменов (DAAD), Центр немецкого языка и культуры МГЛУ, Общество немецкого языка (GfdS) приглашают на семинар по теме „научная карьера. Подробнее...


Система Orphus